LightMix® Modular Parainfluenza 4 (IVD)

  • Überblick
  • PCR Profil und Einstellungen

Analysemethode

PCR

Probentyp

Das LightMix® Modular Parainfluenza 4 (IVD) Testkit erlaubt einen Einzel- oder zusammen mit anderen Kits einen Multiplex- Genom-Nachweis aus Total-NA Nukleinsäureextrakten, gewonnen aus Proben der Atmungswege. Es ist zur Identifikation des für eine respiratorische Erkrankung ursächlichen viralen Erregers gedacht.

Nachweis

Ein 96 bp langes Fragment des Fusionsproteingens (F-Gen) wird mit spezifischen Primern amplifiziert und mit einer Cyan500-markierten Hydrolysesonde nachgewiesen.

Wellenlänge

PCR Nachweis bei Wellenlänge 500 nm.

Systeme

LightCycler® 480 Instrument

LightCycler® 480 II Instrument

cobas® z 480 Analyzer (open channel)

LightCycler® PRO System

Dieses Produkt erlaubt einen Einzel- oder zusammen mit anderen Kits einen Multiplex- Genom-Nachweis aus Total-NA Nukleinsäureextrakten gewonnen aus Proben der Atmungswege und ist zur Identifikation des für eine respiratorische Erkrankung ursächlichen viralen Erregers gedacht.

Sensitivität

Die in einer einzelnen PCR mit PIV-4B-RNA ermittelte LOD betrug 43 GC/rxn. Sensitivität in Anwesenheit von 100.000 Kopien eines anderen Targets aus diesem Panel liegt bei mindestens 10 Kopien pro PCR (getestet mit DNA).

Spezifität

Andere Krankheitserreger, die in Atemwegsproben vorhanden sein können, wurden mit diesem Test nicht nachgewiesen.

Hohe Qualität bei vollem Gestaltungsfreiraum

Modular

Individualisieren Sie ihre PCR mit der modularen Lösung der LightMix® Modular Produkte und kombinieren Sie diese individuell.

Positivkontrolle im Lieferumfang

Die passende Positivkontrolle wird mitgeliefert.


Individuelle Multiplex PCR

Erstellen Sie mit den LightMix® Modular Produkte Ihre eigenen optimalen Multiplex PCR für mehr Effizienz.

Hier finden Sie unsere Empfehlung für die passenden Kombination.

IFU LightMix® Modular Parainfluenza 4

Download

Angebot anfordern

Sie haben Interesse an diesem Produkt?

Humane Parainfluenzaviren (vier Serotypen hPIV1-4) sind negativsträngige ssRNA-Viren, die zu den Paramyxoviren gehören. Sie verursachen grippeähnliche Erkrankungen und sind nach dem Respiratory Syncytial Virus (RSV) die zweithäufigste Ursache für Krankenhausaufenthalte von Kleinkindern mit Atemwegserkrankungen. Bei immunsupprimierten Personen kann eine Infektion eine schwere Lungenentzündung verursachen, die tödlich verlaufen kann.

PIV-1 und -2 sind die wichtigste Ursache für Krupp (Laryngotracheobronchitis) bei Kindern unter 5 Jahren. Beide Typen werden mit zweijährlichen Epidemien in Verbindung gebracht, die im Herbst beginnen, während es bei PIV-2 zu jährlichen Ausbrüchen kommen kann.

PIV-3 ist eng mit Bronchiolitis und Lungenentzündung bei Kleinkindern unter 1 Jahr verbunden.

PIV-4a/b wird bei Tests oft nicht berücksichtigt, ist aber vermutlich häufiger als bisher angenommen, da die meisten Kinder bis zum Alter von 10 Jahren seropositiv sind. PIV-4 verursacht weniger häufig schwere Erkrankungen.

PIV findet sich in den oberen und unteren Atemwegen und kann anhand von Nasen- und Rachenabstrichen getestet werden.


  • Was ist das Parainfluenza 4?

Antworten auf Ihre Fragen

RUO: Research Use Only. Nicht für den Einsatz in der Diagnostik geeignet.

CE-IVD: Europäisches Zertifikat für den Einsatz in der in vitro-Diagnostik.

Referenzen

  1. IFU LightMix® Parainfluenza 4

  2. IFU LightMix® Modular Respiratory Virus Multiplex

Sie verlassen nun roche.de

Links zu Websites Dritter werden im Sinne des Servicegedankens angeboten. Der Herausgeber äußert keine Meinung über den Inhalt von Websites Dritter und lehnt ausdrücklich jegliche Verantwortung für Drittinformationen und deren Verwendung ab.