LightMix® Modular Adenovirus F (IVD)

  • Überblick
  • Spezifikationen
  • PCR Profil und Einstellungen

Analysemethode

PCR

Probentyp

Dieses Produkt erlaubt einen Einzel- oder zusammen mit anderen Kits einen Multiplex-Genom-Nachweis aus Nukleinsäureextrakten gewonnen aus wäßrigen Stuhlproben und ist zur Identifikation des für eine Durchfallerkrankung ursächlichen viralen Erregers gedacht.

Nachweis

Das 88 Basen (AdV 41) oder 91 Basen (AdV 40) lange Fragment aus dem Long Fiber Protein Gen wird mit einer LightCycler® Red 610 markierten Sonde detektiert.

Wellenlänge

PCR Nachweis bei Wellenlänge 610 nm.

Systeme

LightCycler® 480 Instrument

LightCycler® 480 II Instrument

cobas® z 480 Analyzer (open channel)

LightCycler® PRO System

Dieses Produkt erlaubt einen Einzel- oder zusammen mit anderen Kits einen Multiplex-Genom-Nachweis aus Nukleinsäureextrakten gewonnen aus wäßrigen Stuhlproben und ist zur Identifikation des für eine Durchfallerkrankung ursächlichen viralen Erregers gedacht.

Analytische Sensitivität (LOD)

Die Sensitivität wurde unter Verwendung viraler DNA mit 11 Kopien je Reaktion in der Multiplex PCR bestimmt. In Gegenwart von 100.000 Kopien (Cp 24) anderer Pathogene ist die Nachweisgrenze besser als 100 Kopien.

Analytische Spezifität

Andere Pathogene oder Mikroorganismen, die in humanen Stuhlproben enthalten sein können, führen zu keinem positiven Testergebnis.

Hohe Qualität bei vollem Gestaltungsfreiraum

Modular

Individualisieren Sie ihre PCR mit der modularen Lösung der LightMix® Modular Produkte und kombinieren Sie diese individuell.

Positivkontrolle im Lieferumfang

Die passende Positivkontrolle wird mitgeliefert.


Individuelle Multiplex PCR

Erstellen Sie mit den LightMix® Modular Produkte Ihre eigenen optimalen Multiplex PCR für mehr Effizienz.

Hier finden Sie unsere Empfehlung für die passenden Kombination.

IFU LightMix® Modular Adenovirus F

IFU LightMix® Modular Panel Gastrointestinale Viren
Angebot anfordern

Sie haben Interesse an diesem Produkt?

  • Was ist das Adenovirus?

Antworten auf Ihre Fragen

Adenoviren haben ein DNA basiertes Genom. Die 51 Serotypen gliedern sich in 6 Gruppen A bis F, von denen B und C vornehmlich respiratorische Erkrankungen verursachen, C und D Bindehaut-entzündung (Konjunktivitis) und F (Typen 40 und 41) gastrointestinale Erkrankungen.

Download

RUO: Research Use Only. Nicht für den Einsatz in der Diagnostik geeignet.

CE-IVD: Europäisches Zertifikat für den Einsatz in der in vitro-Diagnostik.

Referenzen

  1. IFU LightMix® Modular Panel Gastrointestinale Viren

  2. IFU LightMix® Adenovirus

Sie verlassen nun roche.de

Links zu Websites Dritter werden im Sinne des Servicegedankens angeboten. Der Herausgeber äußert keine Meinung über den Inhalt von Websites Dritter und lehnt ausdrücklich jegliche Verantwortung für Drittinformationen und deren Verwendung ab.