Kennen Sie schon unsere Podcastreihe "Biomarker bei Diabetes und Herzinsuffizienz"?

Mit unseren Podcasts aus der Reihe "Biomarker bei Diabetes und Herzinsuffizienz bzw. Herzerkrankungen, Relevanz für die Praxis" erhalten Sie in kurzen Audioclips Einblicke in die Relevanz der Biomarker bei Herzinsuffizienz (HI). Experten geben praktische Tipps für den Diagnose- und Behandlungsalltag und beleuchten aktuelle Entwicklungen.

Nicht zuletzt aufgrund unserer älter werdenden Gesellschaft beobachten Fachleute eine Welle auftretender Herzinsuffizienzen. „HI ist häufig die Folge chronischer Grunderkrankungen wie Diabetes mellitus oder Hypertonie“, sagt Prof. Dr. Christian Schneider, niedergelassener Kardiologe und Ärztlicher Leiter des Herzinsuffizienz-Projektes „Herznetz Köln“. „Es muss unser ärztliches Ziel sein, die kardiovaskulären Grunderkrankungen gut zu behandeln.“

Insgesamt sechs Folgen der Reihe sind bisher erschienen.

Erschienen am {DATE} von {AUTHORS} in den Kategorien {CATEGORIES}

Die Podcasts im Überblick – nach Aktualität sortiert:

Die neueste Folge unserer Podcastreihe richtet den Fokus auf das Positionspapier „Herzinsuffizienz und Diabetes 2022“ der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie. PD Dr. med. Katharina Schütt aus Aachen geht auf die Relevanz des Positionspapiers ein und erörtert, welche Rolle natriuretische Peptide in diesem Zusammenhang spielen. Dr. Schütt ist Oberärztin in der Klinik für Kardiologie der Uniklinik RWTH Aachen und Erstautorin des Positionspapiers zu Herzinsuffizienz und Diabetes von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie und der Deutschen Diabetes Gesellschaft.

Folge 6: Positionspapiere 2022

Dr. med. Manfred Ganz aus Bexbach widmet sich in Folge 5 der Frage, wann NT-proBNP in der Praxis gemessen werden sollte und welche Leitlinien dabei von Bedeutung sind. Er unterstreicht seine Aussagen mit einigen Fallbeispielen und gibt praktische Tipps. Dr. Ganz ist Internist, Diabetologe DDG und Hypertensiologe DHL. Zudem ist er Beiratsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Diabetes und Herz der Deutschen Diabetes Gesellschaft.

Folge 5: Praktische Aspekte für den Alltag

Prof. Dr. Thomas Forst aus Mannheim ist Endokrinologe, Diabetologe und Chief Medical Officer der CRS Medical Services Mannheim GmbH. Prof. Forst ist Sprecher der AG Diabetes und Herz der DDG. In Folge 4 unserer Podcastreihe beantwortet er Fragen wie: Welche Rolle spielen die kardialen Marker BNP und NT-proBNP in der Klinik? Welche neuen Therapien bei der Herzinsuffizienz gibt es? Und wann sollte bei Herzinsuffizienz eine Therapie mit SGLT-2 Inhibitoren erwogen werden?

Folge 4: Rolle von NT-proBNP und Behandlung mit SGLT-2 Inhibitoren

In dieser Folge geht Prof. Dr. med. Stephan Jacob der Frage nach, ob ein erhöhtes Risiko für Herzinsuffizienz bei Menschen mit Diabetes besteht und wie sinnvoll das Screening in diesen Fällen ist. Prof. Jacob ist Facharzt für Innere Medizin, Endokrinologie und Diabetologie. Er ist niedergelassener Arzt in einer privaten Praxis für Prävention und Therapie in Villingen-Schwenningen. Zudem ist er Beiratsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Diabetes und Herz der Deutschen Diabetes Gesellschaft.

Folge 3: Screening für Herzinsuffizienz bei Menschen mit Diabetes

In dieser Folge beschreibt Herr Prof. Dr. Christian Schneider die Diagnosestellung der HI in der Praxis. Er erläutert, welche HI-Typen es gibt, wie sie sich unterscheiden und welche Faktoren zur Entwicklung einer HI führen können. Prof. Schneider ist niedergelassener Kardiologe und Ärztlicher Leiter des Herzinsuffizienz-Projektes „Herznetz Köln“.

Folge 2: Diagnose von chronischer und akuter Herzinsuffizienz

Prof. Dr. Christian Schneider, niedergelassener Kardiologe und Ärztlicher Leiter des Herzinsuffizienz-Projektes „Herznetz Köln, erläutert zum Auftakt unserer Podcastreihe, was eine Herzinsuffizienz ist und welche Subtypen es gibt. Außerdem zeigt er Risikofaktoren und Symptome der HI auf.

Folge 1: Ursachen, Risikofaktoren und Symptome der Herzinsuffizienz

Auf dieser Website finden Sie alle Podcasts im Überblick. Sollten Sie einmal keine Gelegenheit zum Abspielen haben, können Sie sich eine schriftliche Zusammenfassung des Gesagten als PDF-Datei herunterladen.

Autor

Weitere Artikel

Sie verlassen nun roche.de

Links zu Websites Dritter werden im Sinne des Servicegedankens angeboten. Der Herausgeber äußert keine Meinung über den Inhalt von Websites Dritter und lehnt ausdrücklich jegliche Verantwortung für Drittinformationen und deren Verwendung ab.