Brustkrebsmarker

Brustkrebs ist in Deutschland die häufigste Krebserkrankung bei Frauen¹ und die zweithäufigste Ursache krebsbedingter Todesfälle.² Eine frühe Diagnose verbessert die Behandlungsmöglichkeiten und Heilungschancen.

Brustkrebs lässt sich in mehrere Subtypen mit jeweils unterschiedlichen klinischen Profilen unterteilen, für die verschiedene Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Eine entscheidende Rolle bei der Charakterisierung des Tumors spielen Biomarker. Beim Mammakarzinom sind der Östrogen- und Progesteronrezeptorstatus, der HER2-Rezeptorstatus sowie molekulare Subtypen für die weitere Behandlung besonders relevant.³

Neben dem Roche HER2 (4B5) Assay* zum semiquantitativen Nachweis des HER2-Status eines Tumors, bietet Roche eine Reihe von "best-in-class"-Assays zur gewebebasierten Diagnose der wichtigsten Proteine bei Brustkrebserkrankungen an:

VENTANA HER2 Dual ISH

zur simultanen Bestimmung des Her2 Gen- und Chromosom 17-Status von Zellen im vollständigen Gewebe-Morphologie-Kontext mittels lichtmikroskopischer Auswertung

CONFIRM ER (SP1) und CONFIRM PR (1E2)

zur Bestimmung des Östrogen- und Progesteronrezeptorstatus

CONFIRM Ki-67

zur Bestimmung der Wachstumsaktivität (proliferative Aktivität) von Zellpopulationen

VENTANA PD-L1 (SP142)

zur Beurteilung der PD-L1 Expression auf Tumorzellen und tumorinfiltrierenden Immunzellen mit einer hohen Spezifität sowie Reproduzierbarkeit

HER2 („human epidermal growth factor receptor 2“) spielt eine wichtige Rolle bei Therapieentscheidungen bei Brust- und Magenkrebs, weshalb die frühe Bestimmung des HER2-Status eines Tumors essentiell ist.⁴ HER2-Moleküle sind Rezeptoren an der Zelloberfläche. Durch diese werden Signalkaskaden aktiviert, die im Ergebnis dazu führen, dass Zellen proliferieren. Auf Tumorzellen befindet sich eine erhöhte Anzahl solcher HER2-Rezeptoren, weshalb sich die Zellen vermehrt teilen und der Tumor schnell und unkontrolliert wächst. Diese sogenannte Überexpression von HER2 findet man etwa bei 20 % der Brustkrebspatientinnen.⁵

HER2 low

Bei ungefähr 40 bis 50 % der Brustkrebspatientinnen kann keine Amplifikation des HER2-Gens oder Überexpression des Rezeptors nachgewiesen werden. Nichtsdestotrotz zeigen diese Tumore eine geringfügige HER2-Expression auf.⁶,⁷ Fälle mit geringer HER2-Expression (IHC-Score 1+ oder 2+ (mit HER2 Gen nicht-amplifiziert)) galten typischerweise als HER2-negativ und wurden von HER2-gerichteten Therapien ausgeschlossen.⁴ Kürzlich wurde jedoch ein Nutzen des Antikörper-Wirkstoff-Konjugats Trastuzumab Deruxtecan bei Brustkrebspatientinnen mit geringer HER2-Expression ("HER2 low") beobachtet.⁸,

In-vitro-Diagnostika zur Beurteilung des HER2-Status bei Brustkrebspatientinnen spielen eine entscheidende Rolle und unterstützen den Behandler oder Onkologen bei der bei der zielgerichteten Therapieentscheidung.¹⁰ Der IHC-basierte Nachweis der HER2-Proteinexpression wird als Hilfe bei der Beurteilung von Brustkrebspatientinnen verwendet, die auf eine HER2 zielgerichtete Therapie mit Trastuzumab, Pertuzumab, Trastuzumab Emtansin oder Trastuzumab Deruxtecan ansprechen könnten.

HER2 Status

Der VENTANA HER2 (4B5) Rabbit Monoclonal Primary Antibody RxDx für die Bestimmung des HER2-low Status

Der VENTANA HER2 (4B5) Rabbit Monoclonal Primary Antibody RxDx ist der aktuell einzige klinisch validierte Test für die zielgerichtete Therapie bei HER2-low Status.

  • CE-IVD-Zulassung als Screening-Assay für Brustkrebspatientinnen, die möglicherweise für eine Therapie mit Trastuzumab, Trastuzumab-Emtansin, Pertuzumab und jetzt Trastuzumab-Deruxtecan in Frage kommen

  • CE-IVD-Zulassung als Screening-Assay für Magenkrebspatienten, die möglicherweise für eine Therapie mit Trastuzumab in Frage kommen

  • Konstant hohe Bestehungsquoten bei Ringversuchen im Vergleich zu anderen Klonen

  • Hohe Übereinstimmung mit HER2 FISH

  • Gebrauchsfertig, kein zusätzliches Verdünnen oder Pipettieren notwendig

Um den HER2-Status zu untersuchen, gibt es verschiedene Methoden und Tests. Die aktuellen Leitlinien empfehlen eine immunhistochemische (IHC) Bestimmung von HER2 bei bestätigtem Verdacht auf Brustkrebs.¹² Hierbei können die HER2-Rezeptoren an der Zelloberfläche durch eine spezielle Färbetechnik sichtbar gemacht werden. Ob eine HER2-Überexpression vorliegt, wird anhand der Intensität dieser Färbung beurteilt:

Neue Therapiemöglichkeiten beim metastasierten HER2-low-Mammakarzinom

Mithilfe des gebrauchsfertigen, in klinischen Studien validierten und standardisierten Roche HER2 (4B5) Assays* kann der HER2-Status eines Tumors semiquantitativ nachgewiesen werden. Der Test dient als Marker zur Beurteilung des Tumorgewebes von Brustkrebspatientinnen auf das potentielle Ansprechen auf eine personalisierte Therapie.¹¹ Der 4B5 Klon zeigt vor allem in Bezug auf die Färbequalität und die Interobserver-Übereinstimmung Vorteile gegenüber anderen HER2 Antikörpern.

Ergebnisse des HER2 low Ringversuchs der QuIP

Der VENTANA HER2 (4B5) Rabbit Monoclonal Primary Antikörpers RxDx erzielte beim jüngsten Ringversuch der QuIP in 2023 herausragende Ergebnisse. Mit einer Erfolgsquote von 86% haben 24 von 28 Teilnehmenden den Versuch erfolgreich abgeschlossen. Diese Ergebnisse unterstreichen die Zuverlässigkeit und Effizienz des VENTANA HER2 (4B5) Rabbit Monoclonal Primary Antikörpers RxDx in der praktischen Anwendung.

Ergebnisse der DESTINY-Breast04 Studie¹⁴

Die klinische Studie DESTINY-Breast04 untersuchte Patientinnen mit HER2-low Brustkrebs, die...

  • ... eine Chemotherapie für metastasierte Erkrankungen erhalten hatten oder bei denen innerhalb von 6 Monaten nach Abschluss der adjuvanten Chemotherapie ein Rezidiv aufgetreten war

  • ... falls hormonrezeptorpositiv (HR-positiv), mehr als eine endokrine Therapie erhalten hatten

Konsistente Leistung und überlegene Qualität⁶

Der Roche HER2 (4B5) Klon* überzeugt durch seine konsistente Leistung und überlegene Qualität im Vergleich zu anderen auf dem Markt verfügbaren HER2-Klonen.

Ein bedeutender Schritt in der Präzisionsmedizin

Trastuzumab Deruxtecan

Bislang gab es keine zielgerichteten HER2-Therapien für über 50% der Patient:innen mit metastasiertem Brustkrebs (mBC), die als HER2-negativ eingestuft wurden. Dank der Fortschritte in der Entwicklung von Medikamenten, die sich auf geringere HER2-Expressionen konzentrieren, und der diagnostischen Innovationen von Roche, haben diese Patient:innen nun die Chance auf eine maßgeschneiderte Behandlung, die zu einem besseren Therapieansprechen führen kann.

Der VENTANA HER2 (4B5) Rabbit Monoclonal Primary Antibody RxDx überzeugt mit seiner konsistenten Leistung und Qualität gegenüber anderen verfügbaren HER2-Tests¹⁶ und stützt sich dabei auf die bewährte Technologie des PATHWAY anti-HER2/neu (4B5) Rabbit Monoclonal Primary Antibody. Die von der FDA zugelassene Indikation „HER2-low“ verwendet einen niedrigeren Grenzwert und ermöglicht die Stratifizierung der Patientin innerhalb eines neuen Subtyps von Brustkrebs, der einige HER2-Proteine  auf der Zelloberfläche aufweist, aber nicht genug, um als HER2-positiv eingestuft zu werden.¹⁶

Indiziert als Hilfe zur Beurteilung von Patient:innen mit HER2-low Status, die für eine Behandlung mit Trastuzumab Deruxtecan infrage kommen.


Roche Ventana HER2 Broschüre
Roche Ventana HER2-low Broschüre

*Bezieht sich auf den "VENTANA HER2 (4B5) Rabbit Monoclonal Primary Antibody RxDx" und "VENTANA anti-HER2/neu (4B5) Rabbit Monoclonal Primary Antibody". Kontaktieren Sie Ihren lokalen Roche Ansprechpartner, um den für Sie geeigneten Assay zu identifizieren.

Quellen

1 https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/krebsarten/brustkrebs-definition-und-häufigkeit.html

2 https://www.bzga.de/fileadmin/user_upload/Programme/2022-06_frauengesundheit_faktenblatt.pdf

3 Fehm/ Scharl/ Lux (2016) Tumorbiologie: Charakterisierung des Brusttumors Deutsche Krebsgesellschaft1https://diagnostics.roche.com/nl/en/products/tests/pathway-anti-her-2-neu-4b5-rabbit-monoclonal-primary-antibody-fda.html

4 Perez EA et al.(2014): HER2 testing: Current status and future directions Cancer Treatment Reviews, 276.

5 Santa-Maria CA et al. (2016) Management of Metastatic HER2-Positive Breast Cancer: Where Are We and Where Do We Go From Here? Cancer Network: 1.

6 Tarantino P, Hamilton E, Tolaney SM, et al. HER2-low Breast Cancer: Pathological and Clinical Landscape. J Clin Oncol. 2020;38:1951-1962.

7 Eiger D, Agostinetto E, Saude-Conde R, de Azambuja E. The Exciting New Field of HER2-low Breast Cancer Treatment. Cancers (Basel). 2021;13.

8 Modi S, Park H, Murthy RK, et al. Antitumor Activity and Safety of Trastuzumab Deruxtecan in Patients With HER2-low-Expressing Advanced Breast Cancer: Results From a Phase Ib Study. J Clin Oncol. 2020;38:1887-1896.

9 Modi S, Jacot W, Yamashita T, et al. Trastuzumab Deruxtecan in Previously Treated HER2-Low Advanced Breast Cancer [published online ahead of print, 2022 Jun 5]. N Engl J. Med. 2022;10.1056/NEJMoa2203690.

10 Wolff AC, Hammond MEH, Allison KH, et al. Human Epidermal Growth Factor Receptor 2 Testing in Breast Cancer: American Society of Clinical Oncology/College of American Pathologists Clinical Practice Guideline Focused Update. Arch Pathol Lab Med.

2018;142:1364-1382.

11 Eiger D, Agostinetto E, Saude-Conde R, de Azambuja E. The Exciting New Field of HER2-low Breast Cancer Treatment. Cancers (Basel). 2021;13.

12 Tarantino P, Hamilton E, Tolaney SM, et al. HER2-low Breast Cancer: Pathological and Clinical Landscape. J Clin Oncol. 2020;38:1951-1962.

13 https://link.springer.com/article/10.1007/s00292-022-01124-x

14 Deanna Koon; Elena Bisson  ; Shalini Singh: VENTANA: The importance of using clinically validated tests to identify patients eligible for treatment : file:///C:/Users/niebera1/Downloads/MC--12673-External-HER2%20Low%20brochure%20-%20importance%20of%20clinically%20validated%20testing%20(CE).pdf

15 https://drive.google.com/drive/search?q=her2%20low

16 https://diagnostics.roche.com/us/en/landing-pages/breast-her2-low.html

Weitere Informationen

Sie verlassen nun roche.de

Links zu Websites Dritter werden im Sinne des Servicegedankens angeboten. Der Herausgeber äußert keine Meinung über den Inhalt von Websites Dritter und lehnt ausdrücklich jegliche Verantwortung für Drittinformationen und deren Verwendung ab.